Weißes Unendlichzeichen auf schwarzem Hintergrund, das den kontinuierlichen Fluss von Daten in einem digital transformierten Unternehmen symbolisiert

Microsoft profitiert von intelligenter Datennutzung – vollziehen auch Sie den notwendigen Wandel

Harald Leitenmüller

Harald Leitenmüller

Chief Technology Officer

Lesezeit, 6 min.

Microsoft ist Experte für digitale Transformation. Die notwendigen Kenntnisse in diesem Bereich hat das Unternehmen nicht nur im Rahmen von Kundenprojekten erworben, sondern auch bei der eigenen Umstrukturierung.

Obwohl der Begriff digitale Transformation in der letzten Zeit vielleicht etwas inflationär verwendet wird, muss man an dieser Stelle betonen, dass Transformation den Unternehmen unendlich viele Möglichkeiten eröffnet, unabhängig von ihrer Größe oder Branche

Microsoft hat in den vergangenen Jahren größere Transformationsprojekte in zahlreichen Branchen begleitet.

Der Robotik-Gigant ABB konnte mithilfe von Azure AI von Microsoft die Personaleinsatzplanung neu gestalten und die Kundenzufriedenheit um 20 % erhöhen. Rockwell Automation spart nach dem Umstieg auf Office 365 jeden Tag 300.000 USD. Ein von Microsoft entwickelter Chatbot für UPS führte in acht Monaten mehr als 200.000 Kundengespräche.

Das sind nur einige Beispiele für den erfolgreichen Einsatz von Artificial Intelligence (AI) bei der Datennutzung. Digitale Transformation ist jedoch kein isolierter Prozess, der einem spezifischen Ziel dient, sondern erfolgt im Rahmen der Neuausrichtung des gesamten Unternehmens auf Erkenntnisgewinn und Weiterentwicklung anhand der Erfassung, Analyse und Nutzung von Daten.

Diesen Weg hat auch Microsoft bestritten.

Microsoft im Wandel

Microsoft hat sich innerhalb von vier Jahrzehnten von einem kleinen Startup zu einem international führenden Konzern mit einem Umsatz von über 143 Milliarden USD und 166.175 Mitarbeitern entwickelt. Mit dem Beginn der vierten industriellen Revolution war die eigene digitale Transformation da nur folgerichtig.

Heute ist Microsoft ein durch und durch datengestütztes Unternehmen. Entscheidend für den Erfolg dieser umfassenden Transformation war eine gemeinsame Vision, die alle geteilt haben, vom CEO bis hin zum einfachen Mitarbeiter. Es mussten neue Arbeitsstrukturen geschaffen werden, die größere Experimentierfreudigkeit ebenso begünstigen wie die Möglichkeit, aus Fehlern zu lernen.

Wenn Sie sich Ansprachen von CEO Satya Nadella aus den vergangenen Jahren ins Gedächtnis rufen, können Sie den Weg von Microsoft sehr gut nachvollziehen. Im April 2014 beschloss der CEO von Microsoft die feste Verankerung einer auf Daten gestützten Kultur im Unternehmen. Seitdem hat sich die Arbeitsweise bei Microsoft grundlegend verändert und die Mitarbeiter stützen sich bei der Entscheidungsfindung auf Daten.

2017 hielt Satya Nadella in seinem Buch „Hit Refresh: Wie Microsoft sich neu erfunden hat und die Zukunft verändert“ den Wandel von Microsoft in Bezug auf AI und deren Auswirkungen auf das tägliche Leben treffend fest: „AI ist der Motor, der unsere Zukunft formt.“

Ein Jahr später formulierte er das Konzept der Tech Intensity. Tech Intensity bedeutet eine schnelle Übernahme und Anwendung von digitalen Technologien, damit Unternehmen eigene digitale Fähigkeiten entwickeln können.

Ja zu Wachstum

Die Umstrukturierung bei Microsoft stützte sich auf ein Konzept namens Growth Mindset, das Wachstum bejaht. Die zugrunde liegende Idee ist, dass sich jeder ändern und weiterentwickeln kann und jeder lernfähig ist. Microsoft ermittelte vier wesentliche Schwerpunkte:

wichtige Kundenwünsche evaluieren, ein diverses und inklusives Arbeitsumfeld schaffen, nach Abschaffung von Silos als Einheit agieren sowie positiv wirken – in Bezug auf Arbeit, Kunden und die Welt als Ganzes.

Satya Nadella beschrieb die Transformation der Unternehmenskultur als Wandel von einer Gruppe, die alles weiß, zu einer Gruppe, die alles lernt.

Den Erfolg bei der Transformation der Unternehmenskultur ermittelte Microsoft zunächst durch Mitarbeiterumfragen. Diese Daten wurden dann mithilfe von quantitativen und qualitativen Analysen ausgewertet. Trends wurden in festen Fokusgruppen besprochen und die Ergebnisse leitenden Mitarbeitern offen und transparent zur Verfügung gestellt.

Intelligente Datennutzung

Microsoft Consulting Services (MCS) uunterstützt Unternehmen bei der digitalen Transformation. Zahlreiche internationale Kunden von Toyota bis zur Flüchtlingskommission der Vereinten Nationen haben diese Services bereits in Anspruch genommen. MCS konzentriert sich auf die Ermittlung von Zielen, die Identifizierung von Risiken und die Begleitung der digitalen Transformation mithilfe von Technologien.

Unternehmen erhalten wichtige Erkenntnisse, die ihnen einen Wettbewerbsvorsprung sichern und flexible Arbeitsstrukturen ermöglichen. Der umfassende Support gewährleistet den jederzeit optimalen Einsatz der Lösungen von Microsoft.

MCS begleitet Kunden also auf dem Weg zum Idatengestützten Unternehmen, in welchen AI-Technologien für Wachstum, Innovation, schnellere Markteinführung und Kosteneffizienz sorgen.

Dieser Ansatz basiert nicht nur auf Erkenntnissen aus der eigenen Transformation von Microsoft, sondern greift auch Ideen aus zahlreichen Gesprächen mit Führungskräften zu diesem Thema auf.

Entstanden ist daraus das IDO-Modell von Microsoft. IDO steht hierbei für Intelligence Driven Organization (datengestütztes Unternehmen).

IDO-Modell

Das IDO-Modell ist keine technische Lösung und auch kein Produktangebot. Es ist ein Konzept, an dem sich Unternehmen bei der Transformation orientieren können.

Mit dem IDO-Modell können Unternehmen die gewünschten Geschäftsergebnisse ermitteln und eine Zukunftsstrategie formulieren.

Im Anschluss hilft eine Roadmap bei der Ausarbeitung der erforderlichen Schritte und der Umsetzung der Prozessdigitalisierung. Die Prozesse werden anhand von „digitalen Feedbackschleifen“ implementiert, überwacht, gemessen und kontinuierlich verbessert.

Digitale Feedbackschleife, symbolisiert durch das Unendlichzeichen

Digitale Feedbackschleife

Digitale Feedbackschleifen veranschaulichen den Fluss von Informationen nach der Transformation. Es können verschiedene Prozesse dargestellt werden: Interaktionen mit Kunden (z. B. Website-Nutzung, Kaufanfragen, Produktkäufe), Backoffice-Abläufe, Mitarbeiteraktivitäten (z. B. Intranet-Nutzung, Teilnahme an Umfragen) oder Informationen zur Echtzeitnutzung von Produkten (z. B. Übermittlung von Absturzdaten an den Softwaredeveloper). Diese Daten werden erfasst, analysiert und von AI-gestützten Anwendungen zur Prozessoptimierung eingesetzt. Alle Informationen sind für die betroffenen Unternehmensbereiche zugänglich und es entstehen keine Datensilos.

Digitale Feedbackschleifen sind ein entscheidendes Merkmal datengestützter Unternehmen. Sie bilden die Basis für positiven Wandel, höhere Produktivität und mehr Kundenorientierung.

Die vier Grundpfeiler des IDO-Modells

Das IDO-Modell hilft Unternehmen bei der Schaffung von digitalen Feedbackschleifen und basiert auf den Erfahrungen von Microsoft in Bezug auf die digitale Transformation. Das Modell basiert auf vier Grundpfeilern

Zunächst gilt es, eine Strategie zur Änderung der Unternehmenskultur zu entwickeln. Im Anschluss muss sichergestellt werden, dass geeignete technische Fähigkeiten für den bevorstehenden Weg vorhanden sind. Dazu gehören die Bestimmung der notwendigen Fähigkeiten, und wo und wann diese benötigt werden. Danach werden die täglichen Erfolge während der Transformation bewertet. Zuletzt muss sich das Unternehmen auf eine Reihe von Szenarien mit den gewünschtenGeschäftsergebnissen festlegen.

Wenn sich Unternehmen bei der Vorbereitung auf den Wandel an diesen vier Grundpfeilern orientieren, räumen sie Hindernisse aus dem Weg, die bei der Umstrukturierung erwiesenermaßen häufig auftreten. Dazu gehören die Verfügbarkeit von Daten, fehlende Data-Science-Kompetenzen, Schwierigkeiten bei der Formulierung eines geeigneten Business Use Case sowie fehlendes Verständnis für die Notwendigkeit einer neuen, datengestützten Unternehmenskultur.

Der richtige Weg zur positiven Wende

Im April 2020 sagte Satya Nadella:

„Wir haben das 2-Jahres-Ziel für die digitale Transformation in nur zwei Monaten erreicht.“

Ein neues Zeitalter ist angebrochen. Covid-19 hat unser Reise-, Arbeits- und Kaufverhalten geändert. Unternehmen müssen schnell reagieren sowie effizienter, flexibler und anpassungsfähiger agieren.

Das Konzept der digitalen Transformation bei Microsoft kann anderen Unternehmen bei ähnlichen Projekten als Anhaltspunkt dienen. Unternehmen, die Daten und lernfähige AI intelligent nutzen, sind widerstandsfähig und für künftige Herausforderungen gerüstet.

Microsoft Consulting Services bietet Führungskräften die Chance, diesen Moment für den Wandel zu nutzen und das eigene Unternehmen für ein neues Zeitalter mit härterem Wettbewerb neu aufzustellen. In Zukunft müssen wir uns noch schneller auf Änderungen einstellen können. Transformation ist die Basis künftiger Erfolge.

Entdecken Sie weitere verwandte Artikel pro Branche:

Bildungswesen

Education

  • Trainer*innen für Microsoft Education Tools finden

    Trainer*innen für Microsoft Education Tools finden

    Unsere Microsoft Innovative Educator (MIE) Trainer*innen sind aktive Lehrkräfte in Österreich die täglich selbst Unterricht mit Hilfe von Microsoft Education Tools umsetzen. Sie haben daher einerseits viel Erfahrung zu den Tools, andererseits wertvolles Know-how zu bewährten Unterrichtsmethoden. Alle Microsoft Innovative Educator Trainer*innen haben ein Schulungsprogramm durchlaufen und halten sich stetig am Laufenden zu neuen Entwicklungen. […]

Einzelhandel

Fertigung

  • Malarenergi

    Gesellschaft der Zukunft: Ein Versorgungsunternehmen heizt mit künstlicher Intelligenz ein

    Ein schwedisches Versorgungsunternehmen zeigt vor, wie Energieinnovation funktioniert. Gestärkt wird es dabei durch dynamische Zusammenarbeit und KI-Technologie. In nordischen Städten sind winterliche Arbeitswege bei eisigen Temperaturen nur mit Aussicht auf ein warmes Zuhause erträglich. Es ist essentiell, den Energieverbrauch einer Stadt konstant zu regulieren. Einerseits sollen Bewohner ein sparsames und warmes Zuhause haben und andererseits […]

  • eine Person, die einen Hut trägt

    Platform Economy – Beispiele 4 österreichischer Unternehmen auf dem Weg vom Produkt zur Plattform

    Platform Economy adressiert nicht einen einzelnen Kunden, sondern eine Community, eine Branche, einen ganzen Markt Alles beginnt mit einer vielversprechenden Idee für eine attraktive Value Proposition gegenüber Ihren Kunden und Value Creation für Ihr Unternehmen. Dann gilt es, Daten zu gewinnen und nutzbar zu machen, indem Sie eine digitale Platform schaffen. Wichtig ist, hier aber […]

Finanzen & Versicherung

Gesundheitswesen

  • Two people working in Healthcare with a Windows device

    Hersteller von Medizinprodukten entwirft Azure-Datenplattform für jedes Zukunftsszenario

    Das dänische Medizintechnikunternehmen Coloplast stellt innovative Pflegeprodukte für Menschen mit sehr intimen gesundheitlichen Beeinträchtigungen her. Coloplast will seine Kundenbeziehungen produktiver gestalten und die Bedürfnisse von Patienten besser verstehen. Aus diesem Grund wechselt das Unternehmen von einer lokalen Data-Warehouse- und Business-Intelligence(BI)-Lösung zu Microsoft Power BI, Azure SQL Data Warehouse und anderen Azure-Diensten. Dieser Umstieg ist Teil […]

  • Eine Frau bei einer Bestrahlung

    Bessere Lebensqualität für Krebspatienten durch Predictive Maintenance

    Mehr als 17 Millionen Menschen erkranken jedes Jahr an Krebs, und diese Zahl wird in den kommenden Jahr dramatisch ansteigen. Effiziente und kosteneffektive Behandlungen sind daher unabdingbar. Durch den Einsatz von Microsoft Azure IoT konnte IBA Worldwide, ein führender Anbieter von Medizinprodukten für die Krebstherapie, seine Wartungskosten reduzieren und die Reparaturzeiten seiner Geräte verkürzen. Die innovative […]

Öffentliche Verwaltung

  • Pivotdigitalasamhället

    Vom Muss zur Lust auf Innovation! Erfolgsgeschichten aus dem öffentlichen Sektor

    „Das menschliche Gehirn hat einen Vorwärtssinn“, sagt der Trendforscher Franz Kühmayer in seinem Impulsvortrag und bereitet damit die Bühne für drei Erfolgsgeschichten, die unterschiedlicher fast nicht sein könnten, aber eines gemeinsam haben. Sie wurden von Menschen geschrieben, die im Krisenjahr 2020 durch die Umsetzung innovativer Lösungen die Weichen gestellt haben für den Weg in eine […]

  • Zwei Menschen, die ein Surface Go im Büro verwenden

    Wie Technologie die Arbeit von Behörden transformiert

    Behörden tragen die ultimative Verantwortung gegenüber ihren Bürgern. Die Menschen sind angewiesen auf die Dienstleistungen, die sie erbringen wie keine andere Institution. Ob im Gesundheitswesen, im Bildungswesen, in der Wirtschaft, im Straßen- und Schienenverkehr oder in der Wasserversorgung: Es ist wichtig, dass staatliche Institutionen immer an der Spitze sozialer und digitaler Trends stehen. Cloudbasierte Technologien […]

Entdecken Sie weitere verwandte Artikel pro Dossier:

Digital Transformation

Kundenreferenzen

  • Blick auf eine Stadt

    Weniger Wasserverbrauch durch mehr Daten

    Der Finanzdienstleister Ibercaja investiert intensiv in den Nordosten Spaniens. Um seine Kunden in ländlichen Gegenden zu unterstützen und Probleme aufgrund von Wassermangel zu lösen, hilft das Unternehmen Landwirten nun bei der digitalen Transformation der Ernteverwaltung. Der Schlüssel zu dieser Transformation sind mit dem Internet of Things verbundene Geräte, die Echtzeitdaten von den Feldern erfassen. Mit […]

Presse

Sicherheit & Datenschutz

  • Discover Workshop in Vienna

    Nehmen Sie Ihre Digitale Transformation selbst in die Hand

    Die moderne Arbeitswelt live erleben: Tauchen Sie ein in Discover Workshops! – JETZT ONLINE ALS WEBINAR! ​ Discover Workshops sind praxisorientierte Hands-on Workshops, die Ihnen die Möglichkeit geben, die aktuellsten Sicherheits-, Produktivitäts- und Business Tools zu testen – live in Ihren eigenen Business Szenarien! Ein eigens ausgebildeter Trainer leitet durch den Workshop und Sie können […]

Tipps

  • Zwei Frauen und ein Mann beim Brainstorming in einem ungezwungenen Büro. Beide Frauen arbeiten am Laptop, der Mann schreibt. Im Hintergrund ist ein großer Monitor zu sehen.

    Moderne Verkaufsstrategie: Trends 2019 in 5 Webinaren

    Die Beziehung zwischen Käufern und Verkäufern wird Tag für Tag komplizierter. Bei jeder potenziellen Partnerschaft müssen Sie den richtigen Käufer finden, seine Anforderungen ermitteln, seinen Fortschrift im Kaufzyklus verfolgen und ihm die richtigen Inhalte anzeigen – wann und wo er möchte. Diese geänderte Dynamik unterstreicht die Kunst moderner Verkaufsstrategien. Käufer wünschen zum richtigen Zeitpunkt persönliche Betreuung […]