Höchstleistungen bei der Datenbankmigration

Leentje Chavatte
Lesezeit, 2 min.  

Der japanische Begriff „Dantotsu“ lässt sich nicht 1:1 übersetzen, bezeichnet aber in etwa die „Besten der Besten“. Seit der Gründung vor knapp 100 Jahren strebt das multinationale Unternehmen Komatsu, ein japanischer Hersteller von Geräten für Bauwesen und Bergbau, einen Service bieten, der diesem ehrgeizigen Ziel gerecht wird.

Dazu startete Komatsu 2003 seine Dantotsu-Strategie, die auch die Dantotsu-Produktreihe umfasste, die einzigartiges Design und Leistung verspricht. Doch heute weiss das Unternehmen, dass Dantotsu sich nicht nur auf die Analyse der Ergebnisse, sondern auch auf die zugehörigen Geräte erstreckt.

Komatsu und das Streben nach Dantotsu

Das Bauwesen ist eine äusserst datenintensive Branche. Allein in Australien sind jeden Tag 30.000 Geräte von Komatsu in Betrieb, die Daten zu Produktivität, zum Gerätezustand und zu anderen Faktoren liefern. Dadurch wird die Datenmodernisierung unverzichtbar, und die Auswahl des richtigen Systems zur Datenbankverwaltung eine wichtige Unternehmensentscheidung.

„Wir haben 1,5 Terabyte an Daten, und es werden immer mehr“, erklärt Nipun Sharma, Analytics Architect, Business Technology & Systems bei Komatsu Australia. „Wir verarbeiten etwa eine Million Datensätze pro Tag ­– und unsere Wahl fiel auf die verwaltete Azure SQL Database-Instanz, da sie unsere Anforderungen an Skalierbarkeit, Kosten und Leistung am besten erfüllte.

Modernisieren der Datenplattform

Einer der wichtigsten Faktoren, die in die Entscheidung des japanischen Unternehmens für die verwaltete Azure SQL Database-Instanz einflossen, war die vollständige Kompatibilität mit den neuesten On-Premises SQL Servern, die eine einfache, schnelle und kostengünstige Migration ermöglicht.

„Wir haben unsere komplette Datenbank und die Discovery Hub-Analyseplattform in weniger als zwei Wochen auf die verwaltete Azure SQL Database-Instanz verschoben. Seitdem konnten wir Kosteneinsparungen von 49 % und Leistungssteigerungen von 25 bis 30 % erzielen“, so Sharma.

Die Leistungsziele und Einsparungen von Komatsu entsprechen somit den Vorstellungen. Der erwartete ROI der Migration zur verwalteten Azure SQL Database-Instanz beträgt 212 %, und die geschätzte Amortisationszeit beträgt weniger als sechs Monate. In Anbetracht der Leistungsvorteile, die eine Skalierung Ihrer Workloads in Echtzeit in einer sicheren Cloudumgebung ermöglichen, ­ist die Migration von einem SQL Server die logische Wahl für jedes Unternehmen, das Dantotsu erreichen möchte.

Schnellstart: Erstellen einer verwalteten Azure SQL Database-Instanz

In dieser Schnellstartanleitung erfahren Sie, wie Sie eine verwaltete Azure SQL Database-Instanz im Azure-Portal erstellen

Artikel, die Sie interessieren könnten:

Arbeiten in der Cloud

Der beste Kaffee kommt aus der Cloud