Dynamics 365: DSGVO und intelligente Geschäftsanwendungen geben sich das Ja-Wort

Harald Leitenmüller

Harald Leitenmüller

Chief Technology Officer

Lesezeit, 3 min.

Der 25. Mai 2018 naht mit großen Schritten. Die Datenschutzgrundverordnung ist also nicht mehr länger nur eine entfernte Idee, sondern die angekündigten Veränderungen beim Datenschutz stehen unmittelbar bevor. Nutzen Sie diese Gelegenheit und holen Sie das Optimum aus Ihren Unternehmensdaten, um sich so einen entscheidenden Vorteil zu verschaffen – mithilfe von Dynamics 365.

Es ist an der Zeit über die Auswirkung der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) auf Ihre Geschäftsanwendungen nachzudenken, denn durch die komplexe neue Verordnung werden sich eventuell deutliche Änderungen an der Art und Weise ergeben, wie Sie innerhalb Ihrer Geschäftsanwendungen − mehrheitlich als Enterprise Resource Planning (ERP) und Customer Relationship Management (CRM) bezeichnet − persönliche Daten erfassen, nutzen und pflegen. Wenn Unternehmen Vorkehrungen für die Einhaltung der neuen DSGVO treffen, ist es besonders wichtig, die Einstellungen dieser Anwendungen und die damit verbundene Strategie unter die Lupe zu nehmen.

Microsoft Dynamics 365 ist die nächste Generation intelligenter Geschäftsanwendungen, mit deren Hilfe spezielle Geschäftsprozesse in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Service, Finanzen, Betrieb und Personal verwaltet werden. Diese modernen und sicheren Anwendungen lassen sich nahtlos miteinander verknüpfen und sorgen gemeinsam dafür, dass Ihr Unternehmen Kundenanforderungen erfüllen und gleichzeitig neue Geschäftschancen ergreifen kann.

Bei der Entwicklung von Dynamics 365 hat Microsoft mit branchenführenden Sicherheitsmaßnahmen und Datenschutzrichtlinien darauf geachtet, dass Ihre Daten in der Cloud geschützt sind. Hierunter fallen auch diejenigen Kategorien von persönlichen Daten, auf die sich die DSGVO bezieht. Dynamics 365 kann Ihnen bei der Senkung der Risiken und der Einhaltung der DSGVO behilflich sein.

Microsoft Dynamics 365 unterstützt Sie außerdem auch bei der Erkennung, beim Management und beim Schutz Ihrer Daten in der Cloud und erstellt für Sie die notwendigen Berichte und Dokumente, um den Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung gerecht zu werden. Darüber hinaus investiert Microsoft in zusätzliche Funktionen und Optionen von Dynamics 365, um Unternehmen die Compliance mit der DSGVO zu erleichtern.

Für jede Reise ist eine Route erforderlich. Ihre Reise zur Compliance mit der DSGVO beginnt damit, dass Sie sich auf die folgenden vier Schritte konzentrieren, während Microsoft Dynamics 365 zuverlässige Tools und Lösungen bereitstellt, um jeden einzelnen davon zu meistern.

  1. Erkennen − Identifizieren Sie die persönlichen Daten, die in Ihrem Unternehmen vorliegen, und finden Sie heraus, wo diese gespeichert sind.
  2. Managen − Bestimmen Sie, wie die persönlichen Daten verwendet und abgerufen werden.
  3. Schützen − Erstellen Sie Sicherheitsmaßnahmen, um Schwachstellen und Verstöße gegen den Datenschutz zu vermeiden, zu erkennen und zu beheben.
  4. Berichten − Bearbeiten Sie Datenanfragen, melden Sie Verstöße gegen den Datenschutz und erstellen Sie die erforderliche Dokumentation.

Für jede einzelne App innerhalb von Microsoft Dynamics 365 haben wir ein spezielles Whitepaper in Zusammenhang mit der DSGVO verfasst. In jedem Whitepaper erhalten Sie eine Zusammenfassung der DSGVO sowie Vorschläge, wie Sie Ihren Datenschutz optimieren können. Außerdem wird erläutert, was Sie tun können, um die DSGVO hinsichtlich der erwähnten vier Schritte − Erkennen, Managen, Schützen und Berichten − einzuhalten. Die Whitepaper gehen jeweils ins Detail, wie Microsoft Dynamics 365 Ihnen in jeder der vier Phasen behilflich sein kann.

Erkunden Sie alle DSGVO-Whitepapers zu Dynamics 365

Die Whitepapers bieten einen Überblick über die Auswirkungen der DSGVO auf die Anwendungen und Dienste von Dynamics 365

Entdecken Sie weitere verwandte Artikel pro Branche:

Bildungswesen

  • ein Mann, der einen Laptop-Computer benutzt und auf einem Schreibtisch sitzt

    Neun Tipps für erfolgreiches Distance Learning

    Koen Timmers, Microsoft Expert Educator Fellow und Dozent für Informatik, erklärt, wie Technologie im Bereich der Online-Bildung unterstützen kann.

  • Microsoft Unterstützung für Universitäten & Fachhochschulen

    Microsoft Unterstützung für Universitäten & Fachhochschulen

    Sie finden hier umfassende Informationen, die Ihnen aktuell weiterhelfen können: Live-Webinare Distance-Learning mit Microsoft Teams für Hochschulen Um Ihnen eine direkte Möglichkeit zu bieten all Ihre Fragen, speziell am Anfang, zu stellen, haben wir vorerst zwei Live-Webinare organisiert, in denen wir eine kurze Einführung zu Microsoft Teams geben, Best Practices teilen und im Anschluss Ihre […]

Einzelhandel

Fertigung

  • Etex

    Etex nutzt moderne Tools, um sein Unternehmen zusammenzubringen und sich stärker auf die Kunden zu konzentrieren

    In der Baubranche müssen alle Teile rechtzeitig zusammenkommen, damit das Endergebnis optimal ist. Etex, ein belgisches Baustoffunternehmen, trägt tagtäglich dazu bei, dass das auch funktioniert, und war daher auf der Suche nach einer Möglichkeit, die Produktivität und die Zusammenarbeit intern zu verbessern. Mit Niederlassungen in über 42 Ländern und mehr als 15.000 Mitarbeitern war die digitale Transformation […]

  • Eine Person, die einen Laptop-Computer verwendet, der auf einem Tisch sitzt

    Zurück mit der Zukunft – der sichere Weg zurück zur alten Wirkungsstätte

    Vergangenen März, als der Lockdown in Österreich Einzug hielt, sahen sich viele Unternehmen mit einer neuen Situation konfrontiert. Binnen weniger Tage musste eine Home Office Struktur erschaffen werden, die es zuvor noch nicht gab. Wir boten Kunden und Partner, die kurzfristig und schnell auf die neue Situation reagieren mussten, in unterschiedlichen Formen unsere Unterstützung an. […]

Finanzen & Versicherung

Gesundheitswesen

Öffentliche Verwaltung

Entdecken Sie weitere verwandte Artikel pro Dossier:

Digital Transformation

  • Eine Frau benutzt einen Laptop, der auf einem Tisch sitzt und hinter dem Laptop sitzt eine Katze.

    Was wir aus der Zeit im Homeoffice gelernt haben…

    Für uns bei Microsoft war das flexible Arbeiten, also das Kombinieren von Homeoffice und Präsenzarbeit, schon immer Teil des Arbeitsalltags. Bis vor einigen Monaten traf dies aber nur auf einen kleinen Teil (14%) von Unternehmen zu – bis viele durch die Pandemie ins “kalte Wasser” geworfen wurden. Über Nacht mussten sie ihr gesamtes Arbeitsmodell umstellen. Doch welche Auswirkungen hat diese neue Normalität auf Organisationen, vor allem wenn es um die Produktivität […]

Kundenreferenzen

Sicherheit & Datenschutz

  • eine Gruppe von Personen, die einen Laptop betrachten

    Schützen Sie Ihr Unternehmen, wenn Ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten 

    In Zeiten wie diesen könnte man meinen, dass Cybersicherheit auf unserer Prioritätenliste nicht an oberster Stelle steht. Es ist aber wichtig, sich der Gefahren bewusst zu sein, die der Umstieg auf Arbeit von zu Hause aus für Organisationen auf der ganzen Welt mit sich bringt. Während wir versuchen, schnell cloudbasierte Collaboration-Dienste einzurichten, um die Arbeit […]

Tipps