Ein Leitfaden zur GDPR für Hochschulen

Roger Halbheer

Wenn die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union ab dem 25. Mai gilt, müssen Sie wissen, welche Schritte Ihre Hochschule unternehmen kann, um die Compliance sicherzustellen. Dies erfahren Sie in diesem kostenlosen E-Book und weiteren hilfreichen Ressourcen.

Ihre Hochschule auf dem Weg zur Compliance

In Ihrer Hochschule finden sich zahlreiche «betroffene Personen», für die Sie die Compliance sicherstellen müssen. Dazu zählen Studierende, Lehrkräfte, Reinigungskräfte, Verwaltungsangestellte und mehr In jedem Jahr kommen neue betroffene Personen dazu, von denen Sie Namen, Anschriften, Geburtsdaten und weitere Daten erfassen.

Im Laufe des akademischen Jahres übertragen Sie einen Teil dieser Daten beispielsweise an Versicherungsunternehmen, Behörden oder Alumni-Netzwerke. Gleichzeitig verlassen einige Personen die Hochschule, viele andere hingegen bleiben. Und im nächsten Jahr kommen neue hinzu. Dann beginnt das Ganze von Neuem.

Der Weg zur GDPR-Compliance

Die neue GDPR schafft einen einheitlichen Rahmen innerhalb der Europäischen Union, dem entsprechend betroffene Personen an Ihrer Hochschule bestimmte Rechte haben, die ab dem 25. Mai für sie gelten. Kennen Sie diese Rechte?

Laden Sie jetzt den GDPR-Leitfaden für Bildungseinrichtungen herunter. Darin finden Sie Informationen dazu, wie Sie personenbezogene Daten am besten schützen, die Rechenschaftspflicht Ihrer Prozesse wahren und die Einhaltung der GDPR unterstützen.

Kostenloses E-Book: Leitfaden zur GDPR für Bildungseinrichtungen

Ein Leitfaden zum schnellen Einstieg in die GDPR für Bildungseinrichtungen

Artikel, die Sie interessieren könnten:

Dynamics 365: Die EU-Datenschutzgrundverordnung und intelligente Geschäftsanwendungen geben sich das Ja-Wort

GDPR und Detailhandel: Vier GDPR-Anforderungen und wie Ihnen Microsoft dabei helfen kann