ein kleiner Junge mit einem Laptop, der auf einem Tisch sitzt

Mehr Zeit für das Wesentliche: 8 Gründe für Windows Endgeräte in Ihrer Schule

Christian Wenzl

Christian Wenzl

Education Lead

Lesezeit, 4 min.

Liebe SchulleiterInnen, Lehrende und Schul-IT-BetreuerInnen!

Große Entscheidungen stehen im Bildungsbereich an. Mit dem „8 Punkte Plan“ des Bildungsministeriums sind für das Schuljahr 2021/22 digitale Endgeräte für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrende vorgesehen. Um Ihnen bei dieser weitreichenden Entscheidung Unterstützung zu bieten, haben wir Ihnen 8 Punkte zusammengestellt, warum BildungsexpertInnen, Schulleitungen und Lehrkräfte Windows Endgeräte für den Schulbereich empfehlen.

Dazu haben wir Schulen, die bereits auf Microsoft Technologie setzen, gebeten, ihre Erfahrungsberichte in kurzen Videos zu teilen. Sie zeigen in der Praxis, wie Eigenverantwortung und Kollaboration steigt, Geräte einfach verwaltet und individuelle Lerntempi niederschwellig geschaffen werden konnten.*

1. Ein Gerät für alle und alles im Schulalltag

Windows Endgeräte sind eingebettet in ein Gesamtpaket, das alle Beteiligten und alle Anforderung für das Lernen und Lehren im 21. Jahrhundert im Blick hat: Unterricht, Verwaltung, Lernplattform und Kommunikation. Sie ermöglichen vernetztes und kollaboratives Arbeiten von Schüler- und Lehrergruppen mit Office 365 und Microsoft Teams, das einfache Einbinden anderer Systeme wie z.B. Moodle bis hin zur Verwaltung der gesamten Schuladministration. Ein Gerät für alle und alles.

2. Einfache Administration 

Geräte sind da – was nun? Wie verwalten? Windows Endgeräte können Sie mit dem in Microsoft 365 integrierten Mobile Device Management (Microsoft Intune) einfach verwalten. Individuell mit den von Ihnen festgelegten Apps und Einstellungen – zB Sicherheitseinstellungen. Sie können diese jederzeit bei Bedarf aus der Ferne updaten. Ohne dabei die Geräte einsammeln zu müssen. Mit Intune können Windows 10 Pro- und iOS-Geräte gemanaged werden.

3. Robust, flexibel und kompatibel

Windows Tablets und Windows Notebooks verbinden die Eigenschaften eines Tablets mit jenen eines PC und werden mit dem optionalen Stift, langer Akkulaufzeit und Office 365 zu einem mächtigen wie leichten Lernbegleiter.

Versehen mit einer anklippbaren Tastatur werden Windows Tablets  zum vollwertigen Laptop und dank Bluetooth und gängigen USB Anschlüssen blitzschnell mit praktisch allen Beamern, Monitoren & Co. in Ihrer Schule verbunden.

Windows Notebooks für die Schule zeichnen sich mit stoßsichereren Gehäusen aus. Fix verbunden mit der Tastatur kann zudem nichts verloren gehen und man hat dennoch einen leichten, mobilen Alleskönner in der Hand, der touch- und stiftfähig sein kann.

4. Der Fokus-Assistent: Keine Ablenkungen für Lernende

Sich zu konzentrieren ist nicht immer einfach. Viele digitale Geräte sind zudem dafür konzipiert, Content hauptsächlich zu konsumieren und Unterhaltung zu bieten. Das ist prinzipiell auch gut so, aber besser in der Freizeit. Windows Geräte für Schulen und Office 365 sind darauf ausgerichtet, produktiv zu sein, etwas zu kreieren, aktiv zu lernen. Um Ablenkungen während dem Lernen zu vermeiden, haben wir z.B. den Fokus Assistenten in Windows eingebaut. Damit können sehr einfach Lern- bzw. Arbeitszeiten festgelegt werden, in denen keine ablenkenden Nachrichten angezeigt oder nur klar definierte Apps verwendet werden können, um konzentriert und damit effektiver lernen zu können.

5. Vorbereitung für die berufliche Zukunft und Zukunftsberufe

„Microsoft stellt für uns ein Produktportfolio dar, wo wir wirklich am Stand der Technik arbeiten können.“ heißt es im Video der HTL Leoben. Windows ist das meistverwendete Betriebssystem am Arbeitsmarkt. Mit Windows Endgeräten geben Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit mit dem umzugehen und Erfahrung zu sammeln, was sie in der Arbeitswelt auch gleich anwenden werden können.

6. Alle mitnehmen: Barrierefreien und inklusiven Unterricht ermöglichen

Mehr als 1 Milliarde Menschen weltweit leben mit einer Form von körperlicher oder geistiger Einschränkung. Daher sind alle Funktionen in Windows und Office365 auch für Menschen mit Beeinträchtigungen ausgelegt: Der Plastische Reader bei Leseschwäche oder Verständnisschwierigkeit, automatische Live-Untertitel in mehreren Sprachen bei Videokonferenzen, akustische Bildbeschreibungen, automatische Übersetzungen, Lupenfunktion, eigener Bildmodus bei Farbblindheit, lautes Vorlesen jeglicher Texte am Screen, Diktierfunktion und ein Sprach-Assistent. Damit alle die gleiche Chance haben.

7. Sicherheit als Priorität

Motiviertes, flexibles Lernen bzw. Lehren zu ermöglichen und gleichzeitig die höchsten Standards für Sicherheit, Datenschutz und Compliance für den Schulalltag sicherzustellen, ist für viele eine echte Herausforderung. Wir haben in Windows 10 diesen umfassenden Schutz einschließlich Mobile Device Management, Zugriffssteuerung für Eltern, Antiviren-, Firewall- und Anti-Phishing-Technologien für die gesamte unterstützte Lebensdauer Ihres Geräts eingebaut.

8. Wir sind für Sie da: Support und Weiterbildung in Österreich

Gemeinsam mit einer stetig wachsenden Community an Lehrenden, die ihr Wissen mit Videos, Schilfs und Schülfs gerne weiterreicht, mit unseren Education-Partnern wie zB DaVinci Lab und ACP EduWerk, mit Showcase Schulen, mit unserem Learning Hub, mit kostenlosen Train-The-Trainer Kursen, mit Fortbildungen über unser Microsoft Educator Center sowie mit unserem lokalen Microsoft Education Team sind wir für Sie und Ihre Schule da. Sprechen Sie uns jederzeit an.

 

Wir hoffen Ihnen mit dieser Zusammenstellung geholfen haben zu können und freuen uns von Ihnen zu hören!

Ihr Microsoft Education Team Austria

Facebook

Web

eduaut@microsoft.com

 

* Zu ähnlichen Ergebnissen kam auch eine unabhängige, von der PH Steiermark in Kooperation mit der PH Niederösterreich durchgeführte Wirksamkeitsstudie, die einen Versuch des Bildungsministerium gemeinsam mit eEducation begleitete, wo Microsoft Software und Windows Endgeräte an drei Schulen in Wien und Niederösterreich getestet wurde. Das Feedback der Lehrkräfte und der SchülerInnen zeigt auch hier, dass der Einsatz der Lösung im Rahmen eines ganzheitlichen Umsetzungskonzeptes die Kommunikations- und Kollaborationsfähigkeit der SchülerInnen förderte.

Microsoft Bildung

Alle SchülerInnen dazu befähigen, mehr zu erreichen.

Bildungswesen