Mädchen tippt auf den Touchscreen ihres Gerätes während ihres Teams Meetings
Lesezeit, 4 min.

Strategien, mit denen die Aufmerksamkeit auch im Online-Unterricht aufrechterhalten wird

Lernen macht dann Spass, wenn aktiv mitgearbeitet wird. Auch in einer Online-Lernumgebung gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Interaktion zu fördern. Hardware mit hochwertigem Audio und Video ist dafür die Basis. Tools wie Teams, OneNote und digitale Whiteboards regen den Austausch zwischen Lernenden an und ermöglichen die Zusammenarbeit in Echtzeit.

Lernen macht dann Spass, wenn aktiv mitgearbeitet wird. Auch in einer Online-Lernumgebung gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Interaktion zu fördern. Dazu gehören Gruppenpuzzle, Concept-Maps, Erörterungen, teambasiertes Lernen, forschendes oder problembezogenes Lernen und mehr, die auch auf einem handlichen Gerät wie dem Surface Go 2 ohne Medienbruch durchgeführt werden können. Machen Sie während des Vortrags des Unterrichtsstoffs eine Pause und bitten Sie die Lernenden, Ideen zu diskutieren oder über eine Frage abzustimmen. Niederschreiben hilft dabei, das Gehörte zu reflektieren – eine Aufgabe, die sich auch im digitalen Unterricht hervorragend durchführen lässt, beispielsweise im Studio Modus des Surface Pro 7+, der optimales Schreiben und Zeichnen ermöglicht. Fördern Sie die Beteiligung durch Beantwortung einer Umfrage, eines Multiple-Choice-Quiz oder Mitwirkung an einer Wortwolke.

Kooperatives Lernen und Gruppenarbeit sind wirkungsvolle Ansätze, mit denen sich die Lernenden dazu ermutigen lassen, gemeinsam neue Ideen zu entwickeln und sich gegenseitig zu unterstützen. Mit Methoden wie diesen machen sich die Lernenden nicht nur besser mit dem Stoff vertraut, sondern stärken auch ihre Kompetenzen in den Bereichen Kommunikation und Verantwortungsübernahme sowie soziale und kognitive Fähigkeiten. Speziell für MINT-Fächer eignet sich das projektbezogene Lernen, bei dem Lösungen für ein Problem entworfen, entwickelt, erstellt und getestet werden.

Auch die Einbindung von Spielen wie Jeopardy oder Trivial Pursuit stellen eine unterhaltsame Möglichkeit dar, um speziell jüngere Lernende zur Interaktion zu bewegen und neu erworbenes Wissen zu festigen. Während des Spiels können die Lernenden auf spielerische und anspruchsvolle Weise ihr Wissen überprüfen und Neues lernen.

 

Tipps & Tricks:

Lernenden steht innerhalb von Office 365 eine Vielzahl von Werkzeugen für die Zusammenarbeit zur Verfügung. Am Anfang des teambasierten Lernens steht die Einrichtung eines freigegebenen OneNote-Notizbuchs für ein Projekt oder eine Initiative.

In OneNote können Lernende Text, Freihandtexte, Bilder, Videos und Weblinks einfügen und andere Dokumente wie Word-, PowerPoint- oder PDF-Dateien einbetten. Ohne vorgegebene Formatierung können diese Blankoseiten auf jede erdenkliche Weise verwendet werden, wodurch sich vor allem die Funktionalität von Whiteboards nachstellen lässt. Auch das gemeinschaftliche Verfassen eines Dokuments stellt eine gute Möglichkeit dar, das Brainstorming zu fördern.

Damit Lernende sich in Echtzeit austauschen und gemeinsam arbeiten können, bietet es sich an, neue Chats mit Gruppenmitgliedern anzulegen. Im Rahmen von Sofortbesprechungen können auch Audio- oder Videoanrufe getätigt und Bildschirme zur gemeinsamen Draufsicht freigegeben werden.

 

Tools, mit denen Sie die Zusammenarbeit unterstützen:

  • Erstellen Sie eine Abstimmung mit Microsoft Forms in Teams, um Fragen zu stellen und noch während des Live-Unterrichts Antworten von den Lernenden zu erhalten.
  • Mit Microsoft Stream können zum vorab aufgezeichneten Videounterricht Abstimmungen, Quiz oder Umfragen hinzugefügt werden. Die Lernenden werden aufgefordert, die Fragen zu beantworten, bevor die Videowiedergabe fortgesetzt wird.
  • Die Minecraft: Education Edition lässt sich flexibel in nahezu jedem Fach einsetzen und fördert unterschiedlichste Kompetenzen wie Kreativität, gemeinschaftliches Arbeiten und effektives Problemlösungsdenken

 

Weitere Möglichkeiten mit Surface, Microsoft 365 und Teams:

  • Online-Besprechungen vorbereiten und durchführen. In den Besprechungs-Optionen kann festgelegt werden, wer präsentiert, ob die Mikrofone der Anwesenden stumm gestellt sein sollen und ob beispielsweise per Chat interagiert werden kann.
  • Brainstorming-Sessions. Fordern Sie Lernende auf, als Gruppe eine Lösung oder eine neue Idee zu entwickeln. Hierfür eignen sich digitale Whiteboards oder auch die Zusammenarbeit in OneNote.
  • Gruppenpuzzle – eine aktive Lernstrategie. Im Gegensatz zum Frontalunterricht müssen die Lernenden bei der Gruppenpuzzle-Methode den Stoff selbst vermitteln. Dies führt in der Regel zu einem tieferen Verständnis und besseren Lernergebnissen.
  • Fall- und problembezogenes Lernen. Problembezogenes Lernen fördert ein besseres Verständnis des Stoffs und ermutigt zur Interaktion.
  • Concept-Maps (Wissenslandkarten). Concept-Maps zeigen grafisch, wie Begriffe oder Ideen miteinander verbunden sind. Sie können einzeln oder in Teams erstellt werden und eignen sich gleichermassen als Lernaktivität unter Anleitung einer Lehrkraft oder als Hausaufgabe.
  • Unmotivierte Lernende erkennen, unzureichend genutzte Ressourcen ermitteln. Der persönliche Kontakt zu den Lernenden stellt eine einfache Möglichkeit dar, Gemeinschaft zu schaffen, ihre Lernfortschritte, ihr Engagement sowie ihre Motivation zu fördern.

Viele weitere praktische Tipps bietet die Broschüre „Lehren und Lernen in einer Online-Umgebung Eine ausführliche Anleitung für Lehrende an der Schule und Universität.

Wählen Sie aus Hunderten kostenloser Lernerlebnisse für die ganze Familie aus! Ausgezeichnet für Unterrichtszeiten oder Ferien.

Das Microsoft-Familienlernzentrum bietet anredende Lernressourcen für Personen mit Kindern im Alter von 3 bis 12.

Entdecken Sie weitere verwandte Artikel pro Branche:

Bildungswesen

  • Neue Lernmethoden, vertrautes Erlebnis

    Neue Lernmethoden, vertrautes Erlebnis

    Mit Surface Geräten und Microsoft 365 intuitiv zu Fernunterricht und Hybrid Learning gelangen Moderne Surface Geräte mit Microsoft 365 ermöglichen die Kombination vertrauter digitaler Hilfsmittel und Lernplattformen mit den digitalen und intuitiven Möglichkeiten von Microsoft Teams. Hochwertige Kameras, Video und Audio unterstützen die interaktive Zusammenarbeit auch in hybriden Lernsituationen. Vorhandene Unterrichtsmaterialien und digitale Hilfsmittel wie […]

  • Microsoft and Quantum Computing

    Entwickeln eines Quantencomputers

    Professor Leo Kouwenhoven ist ein wichtiges Mitglied des Quantenteams von Microsoft und leitet ein Team von Forschern und Ingenieuren im Microsoft Quantum Lab im niederländischen Delft. Wir haben mit Professor Kouwenhoven darüber gesprochen, weshalb die Entwicklung eines Quantencomputers so schwierig ist. Weshalb ist es so schwierig, einen Quantencomputer zu entwickeln? Wir kennen nicht alle Antworten […]

Entdecken Sie weitere verwandte Artikel pro Dossier:

Digital Transformation

  • Neue Lernmethoden, vertrautes Erlebnis

    Neue Lernmethoden, vertrautes Erlebnis

    Mit Surface Geräten und Microsoft 365 intuitiv zu Fernunterricht und Hybrid Learning gelangen Moderne Surface Geräte mit Microsoft 365 ermöglichen die Kombination vertrauter digitaler Hilfsmittel und Lernplattformen mit den digitalen und intuitiven Möglichkeiten von Microsoft Teams. Hochwertige Kameras, Video und Audio unterstützen die interaktive Zusammenarbeit auch in hybriden Lernsituationen. Vorhandene Unterrichtsmaterialien und digitale Hilfsmittel wie […]