Ziel für 2018: Mehr über Blockchain lernen

Matthijs Van Sterkenburg

Wenn Sie eine beliebige Person nach der Bedeutung von „Blockchain“ fragen, erhalten Sie wahrscheinlich eine Antwort, die sich um Bitcoin und Kryptowährungen dreht – vorausgesetzt, die Person kennt den Begriff. Doch Blockchain hat weitaus mehr zu bieten und ist für alle Branchen von Bedeutung – vom Bankwesen über das Gesundheitswesen bis hin zu Behörden. Das Potenzial von Blockchain ist so unbegrenzt wie einst das Internet in seinen ersten Stunden. Das Potenzial der Technologie wurde bei weitem nicht ausgeschöpft, und falls wir wirklich maximalen Nutzen daraus ziehen möchten, müssen wir 2018 etwas ändern.

Was ist Blockchain?

Falls Sie diese Technologie noch nicht kennen: Blockchain ist eine sichere, digitale und manipulationssichere Liste von Datensätzen, deren Transaktionen von einem grossen Computernetzwerk verifiziert werden. Die Technologie ermöglicht die Verwendung von Informationen jenseits der Unternehmensgrenzen, um mit Lieferanten, Kunden und Partnern zusammenzuarbeiten.

Blockchain ermöglicht die Einrichtung eines offenen, transparenten und verifizierbaren Systems, das eine sichere Möglichkeit zur digitalen Nachverfolgung von Ressourcen bietet und das Potenzial zur kompletten Neugestaltung von Unternehmensprozess hat. Sämtliche Details zu erklären, würde den Umfang dieses Artikels sprengen. Kurz gesagt ist Blockchain jedoch eine Lösung für Transaktionen, die auf beidseitigem Vertrauen basieren.

Beispiele aus dem echten Leben:

Was bedeutet Blockchain also in der Praxis? 2017 haben wir verschiedene interessante Blockchain-Ansätze verzeichnet, z. B.:

  • Bessere und genauere Buchungen bei Webjet – in Zusammenarbeit mit Microsoft hat das australische Unternehmen eine auf Blockchain basierende Lösung für sein Buchungs- und Zahlungssystem entwickelt. Dank der Lösung ist das System von Webjet jetzt sicherer und weniger fehleranfällig.
  • Bank Hapoalim gewährt Bankbürgschaften online – bis vor Kurzem mussten Kunden persönlich in der Bankfiliale erscheinen, um eine Bankbürgschaft zu beantragen. Dank der Blockchain-Technologie kann die Bank den gesamten Prozess sicher online abwickeln – von der Bewerbung bis zur Ausstellung.
  • Effizientere Transportversicherung für Maersk – das Transportunternehmen hat mit Microsoft eine auf Blockchain basierende Lösung entwickelt, die eine effizientere Abwicklung von Ansprüchen, eine bessere Zusammenarbeit und eine Echtzeitanzeige des Standorts von Gütern auf See ermöglicht.
  • Identifizierung für alle mit ID2020 – Microsoft arbeitet mit Accenture an ID2020, einem Projekt, das 1 Milliarde Menschen ohne Ausweisdokumente ermöglicht, sich über Blockchain zu identifizieren.

Aussichten für 2018

Wenn wir davon ausgehen, was wir letztes Jahr erlebt haben, wird 2018 ein spannendes Jahr. Doch um umfassend von der Blockchain zu profitieren, müssen Unternehmen damit beginnen, ihr Wissen über das Potenzial von Blockchain auszubauen. Für welche Geschäftsprobleme wird Blockchain eine Lösung darstellen? Und welche Probleme löst sie nicht?

Vielen Unternehmen fehlt dieses Wissen über Blockchain. Beim Prüfen des Blockchain-Reifemodells wird aus der Art, wie Unternehmen die Technologie einsetzen, schnell klar, dass diese sich noch in einem frühen Stadium befindet.

80 % der Unternehmen befinden sich in der ersten Phase, haben also noch keine Erfahrung mit Blockchain und keine Prozesse oder Szenarien definiert. Etwa 15 % sind bereits einen Schritt weiter. Diese Unternehmen haben die potenziellen Szenarien definiert und etwas Erfahrung mit Blockchain. So haben nur 5 % der Unternehmen die letzten zwei Phasen erreicht, in denen Blockchain tatsächlich implementiert wird.

Wie kann Blockchain Ihr Unternehmen unterstützen?

Natürlich ist Blockchain kein Allheilmittel, das alle Unternehmensprobleme löst. Um herauszufinden, ob Blockchain ihr Unternehmen unterstützen kann, sollten Unternehmen sich die folgenden Fragen stellen:

  • Nutzen mehrere beteiligte Parteien Daten gemeinsam? Können alle beteiligten Parteien in einer Geschäftsbeziehung von einem umfassenden und zuverlässigen Datensatzsystem profitieren?
  • Können mehrere beteiligte Parteien Daten aktualisieren? Könnten Daten genauer und zeitnaher bereitgestellt werden, wenn mehrere beteiligte Parteien Transaktionen gleichzeitig aufzeichnen und weiterleiten könnten?
  • Ist eine Verifizierung erforderlich? Würde eine manipulationssichere Protokollierung den Durchsatz und die Zuverlässigkeit von Transaktionen zwischen Geschäftspartnern, die noch nicht so vertraut miteinander sind, verbessern?
  • Können Mittelspersonen entfallen? Könnten durch den Wegfall von Mittelspersonen Kosten und Komplexität verringert werden?

Je mehr Fragen ein Unternehmen bejahen kann, umso wahrscheinlicher ist es, dass es von Blockchain profitieren kann und dass es sich lohnt, weitere Informationen über die Technologie einzuholen.

Wettbewerbsvorteile erlangen

Auch wenn mangelndes Wissen das Potenzial verringern kann, so ergeben sich doch Geschäftschancen – insbesondere für Unternehmen, die 2018 mehr über die Technologie erfahren möchten. Wenn Unternehmen jetzt in ihr Wissen über Blockchain investieren, z. B. wie die Technologie das Unternehmen voranbringen kann, so ergibt sich doch ein Wettbewerbsvorteil. Das ist doch ein tolles Ziel für 2018.

Möchten Sie mehr über Blockchain erfahren?

Microsoft Azure bietet eine Plattform zum Entwickeln, Testen und Bereitstellen verschiedener Blockchain-Lösungen und zum schnellen Einrichten einer Testumgebung. Blockchain on Azure ist mit allen Arten von Blockchains kompatibel, kann einfach mit verschiedenen Datenanalyse- und KI-Tools verbunden werden und ist vollständig skalierbar. Erstellen Sie noch heute ein kostenloses Konto, um jetzt einzusteigen.

Testen Sie Microsoft Azure kostenlos

Entwickeln Sie Ihre nächste grossartige Idee mit Azure.